Filter schließen
 
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
1 von 3
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
-
Moxonleine Durham
Leichte Moxonleine mit zusätzlicher Zugbegrenzung Moxonleinen aus stabiler Reepschnur mit Zugbegrenzung aus Geweih die Größe der Halsung ist schnell und einfach zu regulieren (min - max) schnelles An- und Ableinen des Hundes beim Spielen...
           
ab 21,95 € * 23,95 € *
-
Feldleine Kunststoff
Äußerst robuste Feld- oder Schleppleine Suchleine in einem robusten Kunststoffmantel nimmt kein Wasser und Schmutz auf verheddert und verknotet sich nicht - Ihr Hund bleibt nicht hängen leicht zu reinigen mit äusserst stabilem...
ab 16,95 € *
-
Schleppleine, schwimmt
Lange Leine - speziell für die Wasserarbeit Schleppleine, welche speziell für den Einsatz im Wasser geeignet ist Hergestellt aus Polyamid und Polyester schwimmt diese Leine und nimmt kein Wasser auf hohe Zugfestigkeit auch für große...
ab 16,95 € *
-
Hunter Führleine Vario Basic, verstellbar
Dreifach verstellbare Führleine von Hunter schlichte Leine mit verstellbarer Länge aus weichem, aber sehr stabilem Nylongewebe genäht in drei Breiten und vielen Farben erhältlich passend zu den Halsbändern Vario Alu-Strong auch als...
           
ab 15,99 € * 17,49 € *
-
Moxonleine aus Soft Leder, 150 cm x 8 mm, braun
Dieses Leder schmeichelt Ihrer Hand Agilityleine aus extrem weichem Leder genähte Handschlaufe 150 cm lange Moxonleine in 8 mm Stärke Retrieverleine mit Stop und Beschlägen aus Messing Diese unendliche weiche und leichte Führleine nach...
33,95 € *
-
Hunter Retriever-Leine Freestyle, 8 mm
Hunter Retriever-Leine Freestyle, 8 mm Leine und Halsung nach dem Moxon-Prinzip ob als Retrieverleine, im Alltag oder für Agility - diese Leine passt immer hier in einem 8 mm starken Polyester Seril gefertigt Zugbegrenzung und Stopper...
         
21,95 € * 24,90 € *
-
Leder Führleine geflochten mit Messingbeschlägen
Lange Führleine aus super-weichem und robustem Leder 2-fach verstellbare Führleine aus Fettleder 240 cm lang mit Beschlägen aus massivem Messing alle Beschläge werden von Hand eingeflochten sehr weiches Leder - liegt angenehm in der Hand...
ab 34,95 € *
-
Wolters Moxonleine K2
Trendige Moxonleine in frischen Neon Farben klassische Moxonleine aus 9 mm starkem Nylongewebe 180 cm lang mit Zugstopp aus der Wolters K2-Serie in den Farben Neon-gelb, Neon-lime und Neon-aqua erhältlich Immer mehr Hundebesitzer sind...
     
17,99 € *
-
Leder-Moxonleine Tamworth
Leder-Moxonleine Tamworth Stabiles Leder einfache Handhabung ideal für die Ausstellung, als Arbeitsleine oder auch für den Hundespaziergang elegante Naturfarben Diese Moxonleine aus echtem Leder macht nicht nur dem Hund, sondern vor...
   
19,95 € * 21,95 € *
-
Koppel-Moxonleine Durham Twin
Moxon-Koppelleine für zwei Hunde aus Reepschnur abgestimmt auf die richtige Haltung von Jagd-, Sport- und Begleithunden schnelles an -bzw. ableinen des Hundes beim spielen oder arbeiten niedriges Verletzungrisiko, da der Hund beim...
     
36,95 € * 39,95 € *
-
Leder-Showleine Burley
Elegante Vorführleine aus feinstem Leder Show- oder Austellungsleine aus 4 mm starkem Leder handgefertigt aus feinem Rundleder die ideale Moxonleine für den gut erzogenen Hund Ihr Vierbeiner ist ein echter Showhund und steht auf...
     
12,95 € * 14,95 € *
-
Hunter Leine Vario Basic, feststehend
Hunters einfache Hundeleine aus Nylon schlichte Leine mit fixer Länge aus weichem, aber sehr stabilem Nylongewebe genäht hier die feststehende Ausführung mit Handschlaufe in drei Breiten und vielen Farben erhältlich passend zu den...
           
ab 8,99 € * 9,49 € *
1 von 3

Hundeleinen – Die passende Hundeleine finden

Ein großer oder kleiner Hund, ohne eine gute Hundeleine ist es nicht einfach, den Vierbeiner beim Ausgang problemlos zu kontrollieren. Die Leine muss dabei in erster Linie auf die Ansprüche des Hundes zugeschnitten sein. Ein unbequemer Sitz oder ein falsches Material kann schnell Ärger verursachen. Wenn Sie auf der Suche nach einer neuen Hundeleine sind, dann kennen Sie das umfassende Angebot. Welche Leine ist für Ihren Hund also die richtige Wahl? Und worauf ist im Allgemeinen beim Kauf einer Hundeleine zu achten?

Welche Arten von Hundeleinen werden angeboten?

Es gibt für jeden Hund und für jeden Einsatz eine passende Hundeleine. Ob Sie auf dem Weg zum Schaufensterbummel in der Innenstadt sind, ober einen entspannten Tag draußen genießen möchten, es ist immer eine passende Hundeleine im Angebot. Die einzelnen Leinen unterscheiden sich in mehreren Punkten:

  • Länge
  • Material
  • Griff

Einfache Ausführungen haben einen recht kurzen Aktionsradius. Die Leine ist in der Regel rund einen Meter lang. An einem Ende befindet sich ein Karabiner, am anderen ist die Handschlaufe eingearbeitet. Der Karabiner lässt sich mit einer Hand am Halsband befestigen. Ein breiter Karabiner bietet mehr Auflagefläche, was eine bessere Zugverteilung erlaubt. Die kurzen Leinen eignen sich für Ausflüge in die Innenstadt oder für den Besuch einer öffentlichen Veranstaltung. Der Hund ist nah am Nutzer und lässt sich leicht führen. Führleinen mit Karabiner und Ringeinsätzen lassen sich in der Länge verstellen. Die Leine ist mit zwei Karabinern versehen. Ein Karabiner wird wie gewohnt in das Halsband eingegeben. Der Zweite wird in einen der Metallringe gegeben. Daraus ergibt sich die Länge der Hundeleine und es wird eine Handschlaufe gebildet. Eine gute Wahl für Situationen, in denen die Leine schnell in der Länge angepasst werden muss. Sind Sie zum Beispiel viel mit dem Hund auf dem Rad oder beim Joggen unterwegs, ist die Leine im Handumdrehen auf den benötigten Aktionsradius angepasst. Auf dem Fahrrad ist so ausreichend Abstand gegeben, ohne dass der Führer die Kontrolle über den Hund verliert. Die Leinen sind oft bis zu zwei Meter lang.

Flexileinen sind ein oft verwendetes Leinenmodell für kleine und mittelgroße Hunde. Die Hundeleine ist dabei bis zu 20 Meter lang. Sie befindet sich im Inneren eines handlichen Leinenkastens. Dieser ist mit einem praktischen Handgriff ausgestattet. Die Leine rollt sich kompakt zusammen. Per Knopfdruck lässt sich das Abrollen der Hundeleine stoppen. So ist eine spezielle Länge einfach eingestellt. Kommen Hund und Führer aufeinander zu, rollt sich die Leine automatisch auf. Der enorm große Aktionsradius macht diese Leine zu einer perfekten Wahl für Spaziergänge im Freien. Das Tier kann ungehindert auf Entdeckungsreise gehen und den Auslauf in vollen Zügen genießen – im Notfall hat der Halter aber weiterhin eine gute Kontrolle über das Tier.

Für das professionelle Hundetraining durch Züchter oder Tiertrainer kommt eine sogenannte Schleppleine oder Feldleine zum Einsatz. Sie hat in der Regel eine Länge zwischen 5 und 20 m. Die Schleppleine ist nicht dafür gedacht, durch den Halter gezogen zu werden. Sie schleift hinter dem Hund auf dem Boden. Das Tier soll dabei lernen, auf Kommandos vom Halter zu reagieren. Die Hundeleine kommt entsprechend nur dann zum Einsatz, wenn der Hund die Kommandos ignoriert.

Moxonleinen kombinieren die Hundeleine mit dem Hundehalsband. Sie sind mit zwei Schlaufen versehen. Die größere Kopfschlaufe lässt sich in der Größe verstellen. Diese Art der Leine ist sehr bequem für das Tier. Wenn Ihr Hund oft und gerne im Wasser unterwegs ist, eignet sich die Moxonleine sehr gut.

Was sollte beim Kauf einer Hundeleine beachtet werden?

Hundeleinen kommen in vielen Bereichen zum Einsatz. Sowohl im privaten als auch im professionellen Umfeld sind sie zu finden:

  • Für Haustiere
  • In der Jagdhundeausbildung
  • Beim Hundetraining
  • Beim Tierarzt

Der Umgang mit dem Tier lässt sich durch eine passende Hundeleine erleichtern. Im Alltag gibt es immer wieder Situationen, in denen eine Leine eine unverzichtbare Hilfe ist. Es gibt keine allgemeine Leinenpflicht für Hunde in Deutschland. Allerdings gibt es Orte, an denen durch die Stadt oder die Gemeinde eine regionale Leinenpflicht herrscht. Diese gilt vor allem für öffentliche Gebäude und im Zusammenhang mit öffentlichen Veranstaltungen. Aber auch abseits der Leinenpflicht ist eine Hundeleine wichtig. Denn selbst ein sehr gut trainierter Hund kann im Straßenverkehr oder in hektischen Umgebungen schnell eine Gefahr für sich und auch andere darstellen. Die Leine hilft dabei, den Hund zu jeder Gelegenheit behütet leiten zu können.

Hinweis

Eine Hundeleine ist kein Heilmittel für Tiere, die nicht auf Kommandos hören. Es ist wichtig, einen Hund ausreichend zu trainieren. Nur ist es möglich, den Vierbeiner auch in der Öffentlichkeit ohne Probleme mitzuführen. Ein einfaches Reißen mit der Leine ist keine Verhaltenskorrektur – es ist lediglich eine situationsbedingte Verhaltensanpassung ohne einen langfristigen Lerneffekt.

Beim Kauf der Leine auf das Material achten

Ein Großteil der angebotenen Hundeleinen ist aus Leder gefertigt. Das strapazierfähige Material hat viele Vorteile zu bieten. Zum einen liegt es sehr angenehm in der Hand. Es hat eine weiche Oberfläche und ist auch beim Zug nicht einschneidend. Darüber hinaus sind die Hundeleinen aus Leder extrem langlebig. Viele Hundehalter haben die gleiche Leine für mehrere Jahre im Einsatz. Abschließend gibt es sie in vielen tollen Farben. Ob Pink, Blau oder ein schlichtes Braun, es ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Metallleinen mit Gliederketten sind praktisch für den Transport. Also ein guter Begleiter für unterwegs. Sie sind bissfest und ebenfalls sehr langlebig. Allerdings haben sie ein recht hohes Gewicht. Was sie für das Tier und den Halter weniger bequem macht. Das glatte Metall rutscht vor allem, wenn es feucht ist leicht durch die Hände. Eine sehr moderne Wahl sind Biothane-Leinen. Diese Kunstfaser kann mit vielen Vorteilen aufwarten:

  • Wasserdicht
  • Schmutzresistent
  • Reißfest
  • Stabil und langlebig
  • Extrem leicht

Daher entscheiden sich immer mehr Hundebesitzer für dieses Material. Es gibt mittlerweile alle Leinenarten aus dem modernen Material zu finden. Einfache Hundeleinen aus Nylon sind vor allem sehr günstig. Sie sind in allen Farben des Regenbogens erhältlich und in allen Leinenarten im Angebot. Das Material ist leicht und reißfest.

Tipp

Leinen mit Reflektoren sind für den Abendspaziergang eine sichere Wahl. Auch passende Halsbänder machen einen echten Unterschied.

Ein großer oder kleiner Hund, ohne eine gute Hundeleine ist es nicht einfach, den Vierbeiner beim Ausgang problemlos zu kontrollieren. Die Leine muss dabei in erster Linie auf die Ansprüche des... mehr erfahren »
Fenster schließen
Hundeleinen – Die passende Hundeleine finden

Ein großer oder kleiner Hund, ohne eine gute Hundeleine ist es nicht einfach, den Vierbeiner beim Ausgang problemlos zu kontrollieren. Die Leine muss dabei in erster Linie auf die Ansprüche des Hundes zugeschnitten sein. Ein unbequemer Sitz oder ein falsches Material kann schnell Ärger verursachen. Wenn Sie auf der Suche nach einer neuen Hundeleine sind, dann kennen Sie das umfassende Angebot. Welche Leine ist für Ihren Hund also die richtige Wahl? Und worauf ist im Allgemeinen beim Kauf einer Hundeleine zu achten?

Welche Arten von Hundeleinen werden angeboten?

Es gibt für jeden Hund und für jeden Einsatz eine passende Hundeleine. Ob Sie auf dem Weg zum Schaufensterbummel in der Innenstadt sind, ober einen entspannten Tag draußen genießen möchten, es ist immer eine passende Hundeleine im Angebot. Die einzelnen Leinen unterscheiden sich in mehreren Punkten:

  • Länge
  • Material
  • Griff

Einfache Ausführungen haben einen recht kurzen Aktionsradius. Die Leine ist in der Regel rund einen Meter lang. An einem Ende befindet sich ein Karabiner, am anderen ist die Handschlaufe eingearbeitet. Der Karabiner lässt sich mit einer Hand am Halsband befestigen. Ein breiter Karabiner bietet mehr Auflagefläche, was eine bessere Zugverteilung erlaubt. Die kurzen Leinen eignen sich für Ausflüge in die Innenstadt oder für den Besuch einer öffentlichen Veranstaltung. Der Hund ist nah am Nutzer und lässt sich leicht führen. Führleinen mit Karabiner und Ringeinsätzen lassen sich in der Länge verstellen. Die Leine ist mit zwei Karabinern versehen. Ein Karabiner wird wie gewohnt in das Halsband eingegeben. Der Zweite wird in einen der Metallringe gegeben. Daraus ergibt sich die Länge der Hundeleine und es wird eine Handschlaufe gebildet. Eine gute Wahl für Situationen, in denen die Leine schnell in der Länge angepasst werden muss. Sind Sie zum Beispiel viel mit dem Hund auf dem Rad oder beim Joggen unterwegs, ist die Leine im Handumdrehen auf den benötigten Aktionsradius angepasst. Auf dem Fahrrad ist so ausreichend Abstand gegeben, ohne dass der Führer die Kontrolle über den Hund verliert. Die Leinen sind oft bis zu zwei Meter lang.

Flexileinen sind ein oft verwendetes Leinenmodell für kleine und mittelgroße Hunde. Die Hundeleine ist dabei bis zu 20 Meter lang. Sie befindet sich im Inneren eines handlichen Leinenkastens. Dieser ist mit einem praktischen Handgriff ausgestattet. Die Leine rollt sich kompakt zusammen. Per Knopfdruck lässt sich das Abrollen der Hundeleine stoppen. So ist eine spezielle Länge einfach eingestellt. Kommen Hund und Führer aufeinander zu, rollt sich die Leine automatisch auf. Der enorm große Aktionsradius macht diese Leine zu einer perfekten Wahl für Spaziergänge im Freien. Das Tier kann ungehindert auf Entdeckungsreise gehen und den Auslauf in vollen Zügen genießen – im Notfall hat der Halter aber weiterhin eine gute Kontrolle über das Tier.

Für das professionelle Hundetraining durch Züchter oder Tiertrainer kommt eine sogenannte Schleppleine oder Feldleine zum Einsatz. Sie hat in der Regel eine Länge zwischen 5 und 20 m. Die Schleppleine ist nicht dafür gedacht, durch den Halter gezogen zu werden. Sie schleift hinter dem Hund auf dem Boden. Das Tier soll dabei lernen, auf Kommandos vom Halter zu reagieren. Die Hundeleine kommt entsprechend nur dann zum Einsatz, wenn der Hund die Kommandos ignoriert.

Moxonleinen kombinieren die Hundeleine mit dem Hundehalsband. Sie sind mit zwei Schlaufen versehen. Die größere Kopfschlaufe lässt sich in der Größe verstellen. Diese Art der Leine ist sehr bequem für das Tier. Wenn Ihr Hund oft und gerne im Wasser unterwegs ist, eignet sich die Moxonleine sehr gut.

Was sollte beim Kauf einer Hundeleine beachtet werden?

Hundeleinen kommen in vielen Bereichen zum Einsatz. Sowohl im privaten als auch im professionellen Umfeld sind sie zu finden:

  • Für Haustiere
  • In der Jagdhundeausbildung
  • Beim Hundetraining
  • Beim Tierarzt

Der Umgang mit dem Tier lässt sich durch eine passende Hundeleine erleichtern. Im Alltag gibt es immer wieder Situationen, in denen eine Leine eine unverzichtbare Hilfe ist. Es gibt keine allgemeine Leinenpflicht für Hunde in Deutschland. Allerdings gibt es Orte, an denen durch die Stadt oder die Gemeinde eine regionale Leinenpflicht herrscht. Diese gilt vor allem für öffentliche Gebäude und im Zusammenhang mit öffentlichen Veranstaltungen. Aber auch abseits der Leinenpflicht ist eine Hundeleine wichtig. Denn selbst ein sehr gut trainierter Hund kann im Straßenverkehr oder in hektischen Umgebungen schnell eine Gefahr für sich und auch andere darstellen. Die Leine hilft dabei, den Hund zu jeder Gelegenheit behütet leiten zu können.

Hinweis

Eine Hundeleine ist kein Heilmittel für Tiere, die nicht auf Kommandos hören. Es ist wichtig, einen Hund ausreichend zu trainieren. Nur ist es möglich, den Vierbeiner auch in der Öffentlichkeit ohne Probleme mitzuführen. Ein einfaches Reißen mit der Leine ist keine Verhaltenskorrektur – es ist lediglich eine situationsbedingte Verhaltensanpassung ohne einen langfristigen Lerneffekt.

Beim Kauf der Leine auf das Material achten

Ein Großteil der angebotenen Hundeleinen ist aus Leder gefertigt. Das strapazierfähige Material hat viele Vorteile zu bieten. Zum einen liegt es sehr angenehm in der Hand. Es hat eine weiche Oberfläche und ist auch beim Zug nicht einschneidend. Darüber hinaus sind die Hundeleinen aus Leder extrem langlebig. Viele Hundehalter haben die gleiche Leine für mehrere Jahre im Einsatz. Abschließend gibt es sie in vielen tollen Farben. Ob Pink, Blau oder ein schlichtes Braun, es ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Metallleinen mit Gliederketten sind praktisch für den Transport. Also ein guter Begleiter für unterwegs. Sie sind bissfest und ebenfalls sehr langlebig. Allerdings haben sie ein recht hohes Gewicht. Was sie für das Tier und den Halter weniger bequem macht. Das glatte Metall rutscht vor allem, wenn es feucht ist leicht durch die Hände. Eine sehr moderne Wahl sind Biothane-Leinen. Diese Kunstfaser kann mit vielen Vorteilen aufwarten:

  • Wasserdicht
  • Schmutzresistent
  • Reißfest
  • Stabil und langlebig
  • Extrem leicht

Daher entscheiden sich immer mehr Hundebesitzer für dieses Material. Es gibt mittlerweile alle Leinenarten aus dem modernen Material zu finden. Einfache Hundeleinen aus Nylon sind vor allem sehr günstig. Sie sind in allen Farben des Regenbogens erhältlich und in allen Leinenarten im Angebot. Das Material ist leicht und reißfest.

Tipp

Leinen mit Reflektoren sind für den Abendspaziergang eine sichere Wahl. Auch passende Halsbänder machen einen echten Unterschied.

Zuletzt angesehen