Filter schließen
 
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
SICCARO Hundemantel WetDog Supreme Pro
SICCARO Hundemantel WetDog Supreme Pro
Nasser Hund? WetDog - der Bademantel für Hunde Der vermutlich weltbeste Trockenmantel für Hunde Zieht 90% der Feuchtigkeit in 15 Minuten aus dem Fell Anti-bakteriell und reduziert Geruch Aus natürlicher Bambusfaser Waschmaschinen und...
         
ab 99,95 € * 109,95 € *

Hundebademantel – Praktisch im Alltag

Hunde lieben es, sich in einen See zu stürzen, jede kleine Pfütze zu erkunden und durch den Fluss zu springen. Ein nasser Hund ist also keine Seltenheit. Natürlich baden Sie Ihr Tier auch regelmäßig, was erneut zu einem tropfenden Vierbeiner führt. Leider ist das Trocknen des Hundes nicht immer so angenehm wie das Spielen im Wasser. Im Außenbereich kann das Tier einen Teil der Feuchtigkeit ohne Probleme abschütteln. An warmen Sommertagen trocknet das Fell außerdem recht schnell in der Sonne. Ist aber nicht ausreichend Zeit dafür, sind Sie mit einem tropfenden Hund unterwegs – vor allem im Auto ist dies eine große Sauerei. Daheim sind viele Tropfnasen einfach nicht gewillt, sich mit einem Handtuch trocken rubbeln zu lassen. Ein Hundebademantel ist für dies Situationen eine tolle Option.

Welche Ausführungen gibt es für den Hundebademantel?

Das Angebot für den Hundebademantel ist abwechslungsreich. Sie werden in diversen Größen, Formen und Ausführungen angeboten. Auch im Material unterscheiden sich die praktischen Helfer.

Hundemantel für jede Größe

Die Trockenmäntel für den Hund sind mit Gewichtsangaben und Größenangaben versehen. Beides hilft bei der Auswahl des passenden Mantels. Kleine Modelle messen gerade einmal 30 cm in der Länge. Ideal für Welpen und kleine Hunde. Aber auch für ausgewachsene Bernhardiner gibt es die passenden Größen zu finden. Besonders praktisch sind die Bademäntel für Hunde, die mitwachsen. Sie lassen sich über ein Schnallensystem in der Länge anpassen.

Die Formen der Hundemäntel

Einfache Hundebademäntel bestehen lediglich aus einem Rückenteil. Es wird vor dem Hals und unter dem Bauch befestigt. Andere Modelle haben eine Kapuze, eine Schürze vor dem Hals oder eine lange Partie, die sich über den Schwanzbereich legt. Welche Ausführung sich für Ihren Hund am besten eignet, wird vor allem durch das Tier bestimmt. Wenn Ihr Hund ungern Kleidung aller Art trägt, dann ist die einfache Rückenauflage die beste Wahl.

Aus welchen Materialien sind die Hundebademäntel gefertigt?

In der Regel stehen drei Materialien zur Auswahl:

  • Naturfaser
  • Kunstfaser
  • Mischfaser

Naturfasern wie Baumwolle sind sehr saugfähig. Leider bieten sie auch eine gute Grundlage für das Wachstum von Bakterien und Parasiten. Entsprechend ist es unumgänglich, einen Hundebademantel aus Baumwolle nach jeder Nutzung gründlich zu reinigen. Kunstfasern sind die günstigere Wahl. Sie sind jedoch nicht so saugfähig wie Naturfasern. Dafür ist es durchaus möglich, den Hundebademantel mehrfach zu nutzen, bevor eine Reinigung notwendig ist.

Das Mischgewebe ist eine sehr gute Wahl. Denn hier werden die Vorteile beider Materialen miteinander verbunden. Die hoch saugfähigen Mäntel trocknen schnell und müssen nicht nach jeder Nutzung in die Wäsche.

Tipp

Waschen Sie Hundebademäntel und andere Textilien, mit denen die Hunde in Berührung kommen, immer getrennt von Ihrer eigenen Kleidung. Für die Wäsche am besten ein Waschmittel auf Naturbasis verwenden. Auf den Einsatz von Weichspülern komplett verzichten. Vor allem eine empfindliche Hundehaut kann stark allergisch reagieren.

Wo kommt der Hundebademantel zum Einsatz?

Immer dann, wenn der Hund nass wird, ist ein Hundebademantel die passende Wahl. Da gibt es natürlich jede Menge Situationen zu nennen:

  • Spaziergang im Regen
  • Nach dem Baden
  • Im Hundesalon
  • Nach einem Sprung in den See

Es ist daher sinnvoll, an strategisch wichtigen Punkten, einen Hundebademantel bereit zu haben. Für die meisten bedeutet dies, dass ein Mantel daheim, einer im Büro und einer im Auto platziert sein sollte.

Tipp

Wenn Sie mehrere Hunde besitzen, sollten Sie für jedes Tier einen eigenen Mantel nutzen. Die kleinen Mäntel sind übrigens auch für Katzen eine gute Wahl.

Wie wird der Hundebademantel verwendet?

Die korrekte Anwendung des Bademantels könnte nicht einfacher sein. Er wird lediglich angelegt und schon ist die Arbeit getan. Kein Reiben und Rubbeln mehr – das Tier kann in Ruhe trocknen. Ein hochwertiger Hundebademantel hat Schnallen oder Klettverschlüsse, die sich mit einer Hand verschließen und öffnen lassen. Ein praktisches Extra sind Trockenhandschuhe. Diese eignen sich sehr gut, um die Beine und den Schwanz sanft zu trocknen.

Was sind die Vorteile eines Hundebademantels?

Dank der leichten Handhabung ist ein nasser Hund im Handumdrehen getrocknet. Wenn Sie draußen unterwegs sind, und die Rückreise mit dem Auto antreten möchten, ist das feuchte Fell eine echte Sauerei. Aufgrund von einer Bakterienbildung beginnt der Hund schnell zu riechen. Auch das unschöne Problem der sogenannten Wasserrute gehört dank der Mäntel der Vergangenheit an. Ist die Rute zu lange feucht, kann dies zu unschönen Entzündungen führen. Der Mantel ist da die passende Lösung.

Für Hunde, die sich wirklich ungern abtrocknen lassen, ist der Hundebademantel die stressfreie Wahl. Dies beruhigt nicht nur den Hund, sondern auch das Herrchen. Die warmen Mäntel sind sehr bequem geschnitten. Das Tier kann sich so mollig warm in die Lieblingsecke kuscheln.

Was ist beim Kauf eines Hundebademantels zu beachten?

Da die Auswahl groß ist, sollte Sie für den Kauf Ihres neuen Hundebademantels ein paar Dinge berücksichtigen. Wichtig ist dabei die Größe. Ist der Hundemantel zu klein, sitzt er unbequem. Die meisten Hunde versuchen, den Mantel abzustreifen. Ein zu großer Mantel rutscht und ist wenig effektiv. Beim Kauf auf die Kilogramm- und die Längenangabe achten. Welches Material für den Hundebademantel die beste Wahl ist, hängt von zwei Faktoren ab. Zum einen spielt es eine Rolle, ob Sie bereit sind, den Mantel nach jeder Nutzung in der Maschine zu waschen oder ob Sie lieber etwas Pflegeleichtes nutzen möchten. Zum anderen kann das Tier allergische Reaktionen auf Baumwolle oder Kunstfasern zeigen. In Sachen Design können Sie nach Ihrer Vorliebe wählen. Ob in einer gedeckten Farbe im einfarbigen Design, oder in leuchtenden Nuancen mit einem coolen Muster, es ist garantiert etwas für Sie dabei. So können Sie mit dem Hundebademantel, die Persönlichkeit Ihres Tieres unterstreichen. Um einen sicheren Halt zu gewähren, muss der Hundebademantel mit ausreichend Schnallen ausgestattet sein. Besonders leicht anzubringen sind Klettverschlüsse. Allerdings sollten diese regelmäßig vom Fell gereinigt werden. Wird dies nicht gemacht, verliert der Klettverschluss im Laufe der Zeit seinen Halt. Einstellbare Riemen sind für ein Tier im Wachstum die praktische Wahl.

Wichtig:

Wenn sich Ihr Hund dagegen sträubt, Kleidung jeder Art anzulegen, wird sich dies mit einem Hundemantel nicht anders verhalten. Zwingen Sie das Tier nicht in den Hundebademantel. Dies wird negative Auswirkungen auf die Stimmung und somit das Verhalten des Tieres haben.

Hunde lieben es, sich in einen See zu stürzen, jede kleine Pfütze zu erkunden und durch den Fluss zu springen. Ein nasser Hund ist also keine Seltenheit. Natürlich baden Sie Ihr Tier auch... mehr erfahren »
Fenster schließen
Hundebademantel – Praktisch im Alltag

Hunde lieben es, sich in einen See zu stürzen, jede kleine Pfütze zu erkunden und durch den Fluss zu springen. Ein nasser Hund ist also keine Seltenheit. Natürlich baden Sie Ihr Tier auch regelmäßig, was erneut zu einem tropfenden Vierbeiner führt. Leider ist das Trocknen des Hundes nicht immer so angenehm wie das Spielen im Wasser. Im Außenbereich kann das Tier einen Teil der Feuchtigkeit ohne Probleme abschütteln. An warmen Sommertagen trocknet das Fell außerdem recht schnell in der Sonne. Ist aber nicht ausreichend Zeit dafür, sind Sie mit einem tropfenden Hund unterwegs – vor allem im Auto ist dies eine große Sauerei. Daheim sind viele Tropfnasen einfach nicht gewillt, sich mit einem Handtuch trocken rubbeln zu lassen. Ein Hundebademantel ist für dies Situationen eine tolle Option.

Welche Ausführungen gibt es für den Hundebademantel?

Das Angebot für den Hundebademantel ist abwechslungsreich. Sie werden in diversen Größen, Formen und Ausführungen angeboten. Auch im Material unterscheiden sich die praktischen Helfer.

Hundemantel für jede Größe

Die Trockenmäntel für den Hund sind mit Gewichtsangaben und Größenangaben versehen. Beides hilft bei der Auswahl des passenden Mantels. Kleine Modelle messen gerade einmal 30 cm in der Länge. Ideal für Welpen und kleine Hunde. Aber auch für ausgewachsene Bernhardiner gibt es die passenden Größen zu finden. Besonders praktisch sind die Bademäntel für Hunde, die mitwachsen. Sie lassen sich über ein Schnallensystem in der Länge anpassen.

Die Formen der Hundemäntel

Einfache Hundebademäntel bestehen lediglich aus einem Rückenteil. Es wird vor dem Hals und unter dem Bauch befestigt. Andere Modelle haben eine Kapuze, eine Schürze vor dem Hals oder eine lange Partie, die sich über den Schwanzbereich legt. Welche Ausführung sich für Ihren Hund am besten eignet, wird vor allem durch das Tier bestimmt. Wenn Ihr Hund ungern Kleidung aller Art trägt, dann ist die einfache Rückenauflage die beste Wahl.

Aus welchen Materialien sind die Hundebademäntel gefertigt?

In der Regel stehen drei Materialien zur Auswahl:

  • Naturfaser
  • Kunstfaser
  • Mischfaser

Naturfasern wie Baumwolle sind sehr saugfähig. Leider bieten sie auch eine gute Grundlage für das Wachstum von Bakterien und Parasiten. Entsprechend ist es unumgänglich, einen Hundebademantel aus Baumwolle nach jeder Nutzung gründlich zu reinigen. Kunstfasern sind die günstigere Wahl. Sie sind jedoch nicht so saugfähig wie Naturfasern. Dafür ist es durchaus möglich, den Hundebademantel mehrfach zu nutzen, bevor eine Reinigung notwendig ist.

Das Mischgewebe ist eine sehr gute Wahl. Denn hier werden die Vorteile beider Materialen miteinander verbunden. Die hoch saugfähigen Mäntel trocknen schnell und müssen nicht nach jeder Nutzung in die Wäsche.

Tipp

Waschen Sie Hundebademäntel und andere Textilien, mit denen die Hunde in Berührung kommen, immer getrennt von Ihrer eigenen Kleidung. Für die Wäsche am besten ein Waschmittel auf Naturbasis verwenden. Auf den Einsatz von Weichspülern komplett verzichten. Vor allem eine empfindliche Hundehaut kann stark allergisch reagieren.

Wo kommt der Hundebademantel zum Einsatz?

Immer dann, wenn der Hund nass wird, ist ein Hundebademantel die passende Wahl. Da gibt es natürlich jede Menge Situationen zu nennen:

  • Spaziergang im Regen
  • Nach dem Baden
  • Im Hundesalon
  • Nach einem Sprung in den See

Es ist daher sinnvoll, an strategisch wichtigen Punkten, einen Hundebademantel bereit zu haben. Für die meisten bedeutet dies, dass ein Mantel daheim, einer im Büro und einer im Auto platziert sein sollte.

Tipp

Wenn Sie mehrere Hunde besitzen, sollten Sie für jedes Tier einen eigenen Mantel nutzen. Die kleinen Mäntel sind übrigens auch für Katzen eine gute Wahl.

Wie wird der Hundebademantel verwendet?

Die korrekte Anwendung des Bademantels könnte nicht einfacher sein. Er wird lediglich angelegt und schon ist die Arbeit getan. Kein Reiben und Rubbeln mehr – das Tier kann in Ruhe trocknen. Ein hochwertiger Hundebademantel hat Schnallen oder Klettverschlüsse, die sich mit einer Hand verschließen und öffnen lassen. Ein praktisches Extra sind Trockenhandschuhe. Diese eignen sich sehr gut, um die Beine und den Schwanz sanft zu trocknen.

Was sind die Vorteile eines Hundebademantels?

Dank der leichten Handhabung ist ein nasser Hund im Handumdrehen getrocknet. Wenn Sie draußen unterwegs sind, und die Rückreise mit dem Auto antreten möchten, ist das feuchte Fell eine echte Sauerei. Aufgrund von einer Bakterienbildung beginnt der Hund schnell zu riechen. Auch das unschöne Problem der sogenannten Wasserrute gehört dank der Mäntel der Vergangenheit an. Ist die Rute zu lange feucht, kann dies zu unschönen Entzündungen führen. Der Mantel ist da die passende Lösung.

Für Hunde, die sich wirklich ungern abtrocknen lassen, ist der Hundebademantel die stressfreie Wahl. Dies beruhigt nicht nur den Hund, sondern auch das Herrchen. Die warmen Mäntel sind sehr bequem geschnitten. Das Tier kann sich so mollig warm in die Lieblingsecke kuscheln.

Was ist beim Kauf eines Hundebademantels zu beachten?

Da die Auswahl groß ist, sollte Sie für den Kauf Ihres neuen Hundebademantels ein paar Dinge berücksichtigen. Wichtig ist dabei die Größe. Ist der Hundemantel zu klein, sitzt er unbequem. Die meisten Hunde versuchen, den Mantel abzustreifen. Ein zu großer Mantel rutscht und ist wenig effektiv. Beim Kauf auf die Kilogramm- und die Längenangabe achten. Welches Material für den Hundebademantel die beste Wahl ist, hängt von zwei Faktoren ab. Zum einen spielt es eine Rolle, ob Sie bereit sind, den Mantel nach jeder Nutzung in der Maschine zu waschen oder ob Sie lieber etwas Pflegeleichtes nutzen möchten. Zum anderen kann das Tier allergische Reaktionen auf Baumwolle oder Kunstfasern zeigen. In Sachen Design können Sie nach Ihrer Vorliebe wählen. Ob in einer gedeckten Farbe im einfarbigen Design, oder in leuchtenden Nuancen mit einem coolen Muster, es ist garantiert etwas für Sie dabei. So können Sie mit dem Hundebademantel, die Persönlichkeit Ihres Tieres unterstreichen. Um einen sicheren Halt zu gewähren, muss der Hundebademantel mit ausreichend Schnallen ausgestattet sein. Besonders leicht anzubringen sind Klettverschlüsse. Allerdings sollten diese regelmäßig vom Fell gereinigt werden. Wird dies nicht gemacht, verliert der Klettverschluss im Laufe der Zeit seinen Halt. Einstellbare Riemen sind für ein Tier im Wachstum die praktische Wahl.

Wichtig:

Wenn sich Ihr Hund dagegen sträubt, Kleidung jeder Art anzulegen, wird sich dies mit einem Hundemantel nicht anders verhalten. Zwingen Sie das Tier nicht in den Hundebademantel. Dies wird negative Auswirkungen auf die Stimmung und somit das Verhalten des Tieres haben.

Zuletzt angesehen