Hundebox: Rückzugsort und Transporthilfe

Filter schließen
 
  •  
  •  
von bis
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
DoxBox - Hundebett
DoxBox - Hundebett
ROMNEYS DoxBox - das Hundebett aus receyceltem Massivholz in aufwendiger Handarbeit gefertigt, von der Auswahl der Bretter bis hin zur Einfärbung aus receyceltem Massivholz bequem, dank der mitgelieferten Schaumstoff-Matratze egal ob für...
         
ab 169,95 € *
-
Transportbox Vario
Leicht und in sekundenschnelle aufgebaut leichte Hundebox - nicht nur für Unterwegs schnell und einfach aufzubauen platzsparend zu transportieren an drei Seiten zu öffnen optimale Luftzirkulation dank Netzeinsätzen optimale Reisebox, für...
ab 94,95 € * 99,00 € *
-
Transportbox o. Hunde-Autobox Aluminium
Hochwertige Aluminium Autobox mit Aluminiumrahmen extra stabil, sicher und geräuscharm hochgeschlossene Wände für einen sauberen Standplatz und mehr Sicherheit breite Gittereinsätze für gute Belüftung und freie Sicht durch die...
ab 229,99 € *
-
Hundetransportbox
Verzinkter Transportkäfig für Hunde verzinkt mit 2 Türen und Kunststoffwanne vorne und seitlich zu öffnenzusammenklappbar platzsparend zu verstauen Manchmal lässt es sich nicht vermeiden, dass Hunde auf Reisen gehen müssen. Entweder geht...
ab 49,95 € *

Hunde sind als beste Freunde des Menschen fast immer bei allem dabei: bei Ausflügen, in den Ferien oder wenn es zu Freunden zum Dinner geht. Auch Tierarztbesuche stehen auf dem Programm. Fazit: Ohne eine passende Hundebox geht es nicht. Doch welche Box ist für welchen Hund und welche Situation geeignet?

Sicherheit und Schlafstätte

Ob eine praktische Hundetransportbox, eine Hundebox für große Hunde oder eine Hundebox für Welpen – mit dem optimalen Modell machen Sie Ihrem Hund und sich eine Freude. Die Hundebox Rücksitz garantiert einen sicheren Transport im Auto, eine Hundebox zum Schlafen bietet Ihrem Vierbeiner einen individuellen Rückzugsort. Und Sie selbst können in jeder Situationen beruhigt sein, dass es Ihrem Hund gut geht.

Welche Hundebox ist passend?

Damit sich Ihr Tier wohlfühlt, muss es die richtige Hundebox sein. Die Auswahl ist groß. Mit folgenden Tipps finden Sie garantiert die passende Transportbox für Ihren Vierbeiner.

Unterschieden wird nach

  • Größe
  • Material und Beschaffenheit
  • Einsatzgebiet

Größe: Welche Hundebox ist für welche Rasse geeignet?

Die richtige Größe der Hundebox ist das A und O, damit sich Ihr Hund wohlfühlt und sicher transportiert werden kann. Grundsätzlich werden Hundeboxen in Boxen für diverse Gruppen geboten:

  • kleine Rassen: Hundebox für Welpen oder Dackel und Rehpinscher
  • mittelgroße Rassen: Hundebox für Labrador oder Beagel
  • große Rassen: Hundebox XXL für Bulldogge oder Hundebox für Schäferhund

Wichtig ist bei einer Hundebox fürs Auto auch dessen Größe. Es gibt u.a. folgende Maße:

50 cm Breite x 70 cm Höhe x 51 cm Tiefe

58 cm Breite x 88 cm Höhe x 64 cm Tiefe

84 cm Breite x 70 cm Höhe x 70 cm Tiefe

100 cm Breite x 96 cm Höhe x 68 cm Tiefe

Berechnung der Länge

Messen Sie Ihren Hund in seiner Gesamtlänge von der Nase bis zum Schwanzende sowie seine Beinlänge. Multiplizieren Sie für die die optimale Länge der Hundebox die halbe Beinlänge mit der gesamten Körperlänge.

Berechnung der Höhe

Hierfür muss Ihr Hund stehen. Messen Sie nun die Höhe inklusive der Ohren und zählen Sie ca. 4 cm hinzu, um eine Transportbox zu finden, die dem Tier nach oben genug Luft bietet.

Berechnung der Breite

Eine Hundebox sollte mindestens die doppelte Breite vom Körperbau Ihres Hundes haben.

Tipp

Grundsätzlich sollten Hunde in der Hundebox aufrecht stehen, bequem liegen und sich jederzeit problemlos umdrehen können.

  • Fehler 1: Ist die Hundetransportbox zu klein, kann das negative folgen auf die Psyche, aber auch körperliche Gesundheit des Tieres haben.
  • Fehler 2: Ist die Hundebox zu groß, kann Ihr Hund bei ungeplanten Fahrmanövern umhergeschleudert werden.

Schon als Welpen an die Hundebox gewöhnen

Gewöhnen Sie Ihren Hund langsam und so früh wie möglich an seine Hundebox. Das Tier sollte positive Situationen mit der Box assoziieren. Also nicht gleich als erste Fahrt die zum Tierarzt antreten. Besser zuerst Ausflüge in gewohnte Umgebungen unternehmen oder im Wohnzimmer an den Lieblingsplatz stellen. Belohnungen können helfen, den Hund später problemlos in einer Hundetransportbox mitzunehmen.

Einsatzzweck der Hundebox

Hundebox Wohnung

Eine Hundebox für die Wohnung sollte am besten an einem festen Platz stehen, an dem der Hund sich wohlfühlt und seine Umgebung im Blick hat. Gleichzeitig sollte er sich hier zurückziehen können – am besten im offenen Flur an der Wand oder einer Ecke im Wohnzimmer mit breiter Sicht platzieren.

Hundebox Auto

Neben der Hundebox für zuhause gibt es noch die Hundetransportbox für unterwegs.

Nach § 23 StVO muss der Autofahrer seine Ladung jederzeit sicherndazu zählen nach dem deutschen Verkehrsrecht auch Hunde. So kann eine Transportbox nicht nur das Leben Ihres Vierbeiners retten, sondern Ihnen auch eine Strafzahlung ersparen. Sollten Sie keinen eigenen Wagen besitzen, wird der Autofahrer beim carsharing garantiert auf die passende Hundetransportbox bestehen.

Was ist die beste Hundebox fürs Auto?

Wer eine Hundebox Auto sucht, hat die Wahl zwischen einer Hundebox für Rücksitz und einer Hundebox Kofferraum. Normalerweise wird eine Hundebox in Kleinwagen auf dem Rücksitz mit Spanngurten an den eingebauten Ösen befestigt. In Limousinen oder Kombis kann die Hundetransportbox in den Kofferraum gestellt oder sogar fest eingebaut werden.

Spezialfall: Sind die Transportboxen für kleine Hunde gedacht, können sie auch im Fußraum beim Beifahrer platziert werden.

Material und Beschaffenheit

Ob Hundebox Holz, Hundebox faltbar oder Hundebox Alu, hängt ebenfalls von Ihrem individuellen Bedarf ab.

Faltbare Hundeboxen

Diese sind leicht im Gewicht, einfach aufzubauen, zusammenzuklappen und zu verstauen. Die unterschiedlichen Kaufpreise ergeben sich aus den jeweiligen Konstruktionen. Hochwertige Modelle kommen mit Aluminiumrahmen und sind besonders strapazierfähig.

Hundeboxen aus Kunststoff

Diese sind am beliebtesten unter Hundebesitzern. Hartschalen Transportboxen sind ebenfalls von geringem Gewicht und besonders hygienisch, denn sie lassen sich leicht reinigen. Hier reicht ein feuchtes Tuch, um normalen Schmutz zu entfernen. Achten Sie darauf, dass die Hundebox auch in Flugzeugen mitgenommen werden kann.

Hundebox aus Metall

Sie haben einen schlechten Ruf, weil Sie so aussehen wie ein Käfig. Doch Ihr Hund fühlt sich nicht eingesperrt, sondern sicher: Transportboxen aus Metall sind besonders stabil. Sie eignen sich für eine feste Installation im Kofferraum. Sind die Hundeboxen für das Auto vorne leicht abgeschrägt, kann der Platz optimal ausgenutzt werden.

Zusammenfassung: Vorteile einer Hundebox

  • optimaler Rückzugsort zuhause, im Restaurant oder Hotelzimmer
  • perfekt zum Transport in Auto, Schiff oder Flugzeug.
  • vertrauter Platz beim Arzt oder in der Hundepension
  • sichert Welpen während Ihrer Abwesenheit

Unter anderem bei folgenden Herstellern können Sie diverse Hundeboxen erwerben:

Trixie, Karlie, zoomundo, Krebl, amzdeal

Bei uns auf Romneys finden Sie garantiert die richtige Hundebox. Hier einige Modelle im Detail:

Die Transportbox Vario besticht durch ihre besonders praktische und einfache Handhabung. Sie ist leicht, platzsparend zu transportieren und schnell aufzubauen. Sie kann an drei Seiten geöffnet werden, die Netzeinsätze gewährleisten eine sehr gute Luftzirkulation. Optimal für Reisen!

Auch die Hunde Autobox Aluminium ist perfekt für unterwegs: Mit Klettleisten am Boden des Kofferraums befestigt, ist sicherer Stand auch bei kurvenreichen Fahrten garantiert. Der Aluminiumrahmen bietet Stabilität, die Gittereinsätze optimale Belüftung und dem Fahrer eine freie Sicht nach hinten. Die Tür ist mit einem Sicherheitsverschluss versehen. 

Die Hundetransportbox ist verzinkt, hat zwei Türen und ist daher vorne und an der Seite zu öffnen und zu schließen. Sie nimmt zusammengelegt kaum Platz ein und eignet sich daher optimal für eine häufige Nutzung. 

Mit zwei Hunden ist die hochwertige Doppel-Autobox aus Aluminium genau das Richtige! Die geschlossene Trennwand kann herausgenommen werden. Trotz ihrer Größe nutzt sie den Platz im Kofferraum dank der abgeschrägten Seiten optimal aus.

Weitere Accessoires

Alte oder gehbehinderte Hunde freuen sich über Rampen, die ihnen den Ein- und Ausstieg bei Autofahrten erleichtern.

Möchten Sie Ihren Hund nicht in einer Hundebox transportieren, können Sie auf ein Netz, Gitter oder einfach einen Sicherheitsgurt aus stabilem Nylongewebe zurückgreifen.

Letzterer kann auch beim Spaziergang als Führgeschirr verwendet werden. Zum sicheren Anschnallen sind Ersatz Kurzführer mit Karabinerhaken erhältlich. Achten Sie darauf, dass diese größenverstellbar sind.

Wannenähnliche Vorrichtungen schützen den Kofferraum Ihres Wagens. Diese sollten flexibel anpassbar sein, stabil und wasserdicht. Für immer saubere Luft sorgen Heckbelüfter, die sich mit einem Klick im Schloss der Heckklappe einhaken lassen. Schondecken bieten dem Hund Komfort und ersparen Ihnen die oft ermüdende Reinigung des Bodens von Tierhaaren. 

Hunde sind als beste Freunde des Menschen fast immer bei allem dabei: bei Ausflügen, in den Ferien oder wenn es zu Freunden zum Dinner geht. Auch Tierarztbesuche stehen auf dem Programm. Fazit:... mehr erfahren »
Fenster schließen
Hundebox: Rückzugsort und Transporthilfe

Hunde sind als beste Freunde des Menschen fast immer bei allem dabei: bei Ausflügen, in den Ferien oder wenn es zu Freunden zum Dinner geht. Auch Tierarztbesuche stehen auf dem Programm. Fazit: Ohne eine passende Hundebox geht es nicht. Doch welche Box ist für welchen Hund und welche Situation geeignet?

Sicherheit und Schlafstätte

Ob eine praktische Hundetransportbox, eine Hundebox für große Hunde oder eine Hundebox für Welpen – mit dem optimalen Modell machen Sie Ihrem Hund und sich eine Freude. Die Hundebox Rücksitz garantiert einen sicheren Transport im Auto, eine Hundebox zum Schlafen bietet Ihrem Vierbeiner einen individuellen Rückzugsort. Und Sie selbst können in jeder Situationen beruhigt sein, dass es Ihrem Hund gut geht.

Welche Hundebox ist passend?

Damit sich Ihr Tier wohlfühlt, muss es die richtige Hundebox sein. Die Auswahl ist groß. Mit folgenden Tipps finden Sie garantiert die passende Transportbox für Ihren Vierbeiner.

Unterschieden wird nach

  • Größe
  • Material und Beschaffenheit
  • Einsatzgebiet

Größe: Welche Hundebox ist für welche Rasse geeignet?

Die richtige Größe der Hundebox ist das A und O, damit sich Ihr Hund wohlfühlt und sicher transportiert werden kann. Grundsätzlich werden Hundeboxen in Boxen für diverse Gruppen geboten:

  • kleine Rassen: Hundebox für Welpen oder Dackel und Rehpinscher
  • mittelgroße Rassen: Hundebox für Labrador oder Beagel
  • große Rassen: Hundebox XXL für Bulldogge oder Hundebox für Schäferhund

Wichtig ist bei einer Hundebox fürs Auto auch dessen Größe. Es gibt u.a. folgende Maße:

50 cm Breite x 70 cm Höhe x 51 cm Tiefe

58 cm Breite x 88 cm Höhe x 64 cm Tiefe

84 cm Breite x 70 cm Höhe x 70 cm Tiefe

100 cm Breite x 96 cm Höhe x 68 cm Tiefe

Berechnung der Länge

Messen Sie Ihren Hund in seiner Gesamtlänge von der Nase bis zum Schwanzende sowie seine Beinlänge. Multiplizieren Sie für die die optimale Länge der Hundebox die halbe Beinlänge mit der gesamten Körperlänge.

Berechnung der Höhe

Hierfür muss Ihr Hund stehen. Messen Sie nun die Höhe inklusive der Ohren und zählen Sie ca. 4 cm hinzu, um eine Transportbox zu finden, die dem Tier nach oben genug Luft bietet.

Berechnung der Breite

Eine Hundebox sollte mindestens die doppelte Breite vom Körperbau Ihres Hundes haben.

Tipp

Grundsätzlich sollten Hunde in der Hundebox aufrecht stehen, bequem liegen und sich jederzeit problemlos umdrehen können.

  • Fehler 1: Ist die Hundetransportbox zu klein, kann das negative folgen auf die Psyche, aber auch körperliche Gesundheit des Tieres haben.
  • Fehler 2: Ist die Hundebox zu groß, kann Ihr Hund bei ungeplanten Fahrmanövern umhergeschleudert werden.

Schon als Welpen an die Hundebox gewöhnen

Gewöhnen Sie Ihren Hund langsam und so früh wie möglich an seine Hundebox. Das Tier sollte positive Situationen mit der Box assoziieren. Also nicht gleich als erste Fahrt die zum Tierarzt antreten. Besser zuerst Ausflüge in gewohnte Umgebungen unternehmen oder im Wohnzimmer an den Lieblingsplatz stellen. Belohnungen können helfen, den Hund später problemlos in einer Hundetransportbox mitzunehmen.

Einsatzzweck der Hundebox

Hundebox Wohnung

Eine Hundebox für die Wohnung sollte am besten an einem festen Platz stehen, an dem der Hund sich wohlfühlt und seine Umgebung im Blick hat. Gleichzeitig sollte er sich hier zurückziehen können – am besten im offenen Flur an der Wand oder einer Ecke im Wohnzimmer mit breiter Sicht platzieren.

Hundebox Auto

Neben der Hundebox für zuhause gibt es noch die Hundetransportbox für unterwegs.

Nach § 23 StVO muss der Autofahrer seine Ladung jederzeit sicherndazu zählen nach dem deutschen Verkehrsrecht auch Hunde. So kann eine Transportbox nicht nur das Leben Ihres Vierbeiners retten, sondern Ihnen auch eine Strafzahlung ersparen. Sollten Sie keinen eigenen Wagen besitzen, wird der Autofahrer beim carsharing garantiert auf die passende Hundetransportbox bestehen.

Was ist die beste Hundebox fürs Auto?

Wer eine Hundebox Auto sucht, hat die Wahl zwischen einer Hundebox für Rücksitz und einer Hundebox Kofferraum. Normalerweise wird eine Hundebox in Kleinwagen auf dem Rücksitz mit Spanngurten an den eingebauten Ösen befestigt. In Limousinen oder Kombis kann die Hundetransportbox in den Kofferraum gestellt oder sogar fest eingebaut werden.

Spezialfall: Sind die Transportboxen für kleine Hunde gedacht, können sie auch im Fußraum beim Beifahrer platziert werden.

Material und Beschaffenheit

Ob Hundebox Holz, Hundebox faltbar oder Hundebox Alu, hängt ebenfalls von Ihrem individuellen Bedarf ab.

Faltbare Hundeboxen

Diese sind leicht im Gewicht, einfach aufzubauen, zusammenzuklappen und zu verstauen. Die unterschiedlichen Kaufpreise ergeben sich aus den jeweiligen Konstruktionen. Hochwertige Modelle kommen mit Aluminiumrahmen und sind besonders strapazierfähig.

Hundeboxen aus Kunststoff

Diese sind am beliebtesten unter Hundebesitzern. Hartschalen Transportboxen sind ebenfalls von geringem Gewicht und besonders hygienisch, denn sie lassen sich leicht reinigen. Hier reicht ein feuchtes Tuch, um normalen Schmutz zu entfernen. Achten Sie darauf, dass die Hundebox auch in Flugzeugen mitgenommen werden kann.

Hundebox aus Metall

Sie haben einen schlechten Ruf, weil Sie so aussehen wie ein Käfig. Doch Ihr Hund fühlt sich nicht eingesperrt, sondern sicher: Transportboxen aus Metall sind besonders stabil. Sie eignen sich für eine feste Installation im Kofferraum. Sind die Hundeboxen für das Auto vorne leicht abgeschrägt, kann der Platz optimal ausgenutzt werden.

Zusammenfassung: Vorteile einer Hundebox

  • optimaler Rückzugsort zuhause, im Restaurant oder Hotelzimmer
  • perfekt zum Transport in Auto, Schiff oder Flugzeug.
  • vertrauter Platz beim Arzt oder in der Hundepension
  • sichert Welpen während Ihrer Abwesenheit

Unter anderem bei folgenden Herstellern können Sie diverse Hundeboxen erwerben:

Trixie, Karlie, zoomundo, Krebl, amzdeal

Bei uns auf Romneys finden Sie garantiert die richtige Hundebox. Hier einige Modelle im Detail:

Die Transportbox Vario besticht durch ihre besonders praktische und einfache Handhabung. Sie ist leicht, platzsparend zu transportieren und schnell aufzubauen. Sie kann an drei Seiten geöffnet werden, die Netzeinsätze gewährleisten eine sehr gute Luftzirkulation. Optimal für Reisen!

Auch die Hunde Autobox Aluminium ist perfekt für unterwegs: Mit Klettleisten am Boden des Kofferraums befestigt, ist sicherer Stand auch bei kurvenreichen Fahrten garantiert. Der Aluminiumrahmen bietet Stabilität, die Gittereinsätze optimale Belüftung und dem Fahrer eine freie Sicht nach hinten. Die Tür ist mit einem Sicherheitsverschluss versehen. 

Die Hundetransportbox ist verzinkt, hat zwei Türen und ist daher vorne und an der Seite zu öffnen und zu schließen. Sie nimmt zusammengelegt kaum Platz ein und eignet sich daher optimal für eine häufige Nutzung. 

Mit zwei Hunden ist die hochwertige Doppel-Autobox aus Aluminium genau das Richtige! Die geschlossene Trennwand kann herausgenommen werden. Trotz ihrer Größe nutzt sie den Platz im Kofferraum dank der abgeschrägten Seiten optimal aus.

Weitere Accessoires

Alte oder gehbehinderte Hunde freuen sich über Rampen, die ihnen den Ein- und Ausstieg bei Autofahrten erleichtern.

Möchten Sie Ihren Hund nicht in einer Hundebox transportieren, können Sie auf ein Netz, Gitter oder einfach einen Sicherheitsgurt aus stabilem Nylongewebe zurückgreifen.

Letzterer kann auch beim Spaziergang als Führgeschirr verwendet werden. Zum sicheren Anschnallen sind Ersatz Kurzführer mit Karabinerhaken erhältlich. Achten Sie darauf, dass diese größenverstellbar sind.

Wannenähnliche Vorrichtungen schützen den Kofferraum Ihres Wagens. Diese sollten flexibel anpassbar sein, stabil und wasserdicht. Für immer saubere Luft sorgen Heckbelüfter, die sich mit einem Klick im Schloss der Heckklappe einhaken lassen. Schondecken bieten dem Hund Komfort und ersparen Ihnen die oft ermüdende Reinigung des Bodens von Tierhaaren. 

Zuletzt angesehen