Hilfe? Jetzt per WhatsApp

Hundepflege- Bürsten, Kämme, Scheren für alle Haartypen das richtige Produkt

1 von 4
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
EASIDRI Hundehandtuch EASIDRI Hundehandtuch
31,95 € 29,95 €
Hundekamm, ca. 22 cm Hundekamm, ca. 22 cm
6,99 € 6,95 €
1 von 4

Die Hundepflege richtig umsetzen – was gibt es zu beachten?

Ein gepflegter Hund fühlt sich wohl. Viele Hundebesitzer sind sicher nicht immer sicher, was denn für eine gute Hundepflege wirklich notwendig ist. Wie oft sollte das Tier gewaschen werden? Gibt es spezielle Produkte für die Fellpflege? Und was lässt sich gegen einen unangenehmen Hundegeruch tun? Wir haben viele Tipps und Tricks für Sie – damit Sie und Ihr Hund die Hundepflege genießen können.

Was gehört zur Hundepflege?

Ganz allgemein lässt sich die Hundepflege in einen kosmetischen Bereich und einen gesundheitlichen Bereich einteilen. In einigen Punkten überschneiden diese sich jedoch. So ist eine umfassende Fellpflege nicht nur wichtig, damit das Tier gepflegt aussieht. Es ist auch relevant, um im ganzen Jahr den Schutz des Fells optimal nutzen zu können.

Die Fellpflege ist dabei ein wichtiger Punkt. Denn hier gibt es viele Fragen von den Hundebesitzern. Und oft gibt es auch viele Antworten auf diese Fragen. So ist es eine individuelle Entscheidung, wie oft der Hund gewaschen werden sollte. Einige sagen, man sollte ganz darauf verzichten, andere sprechen von einmal pro Jahr.

Für die Hundepflege vom Fell ist es jedoch ratsam, eine Routine zu haben. Das einfache Auswaschen mit Wasser ist ausreichend, kommt der Hund dreckig von der Regenwiese nach Hause. Etwa alle acht bis zwölf Wochen sollte eine gründliche Wäsche vorgenommen werden. Zwischendurch ist ein Spray ausreichend, um das Fell gesund zu halten – es neutralisiert auch den unangenehmen Geruch sehr gut.

Die richtigen Produkte für eine umfassende Fellpflege

Viele Hunde scheuen den Gang in das Bad. Mit den passenden Hilfsutensilien ist die Reinigung allerdings für Sie und Ihren Vierbeiner angenehmer. Groben Schmutz können Sie oft mit einer Fellbürste oder einem Kamm beseitigen. Hartnäckige Knoten am besten einfach ausschneiden – das Ausbürsten kann viel Stress auf das Tier ausüben.

Tipp

Das Wasser auf eine angenehme Temperatur einstellen. Mit einem Babythermometer können Sie genau Testen, wie warm das Wasser ist. Testen Sie mehrere Temperaturen aus, bis Sie das perfekte Badewasser für Ihren Hund gefunden haben.

Ein geruchsneutrales Shampoo ist oft die beste Wahl. Einige Hunde reagieren irritiert auf starke Gerüche. Um das Tier ohne großen Aufwand zu trocknen, ist ein Trockenmantel die beste Option. Dieser wird einfach übergezogen und saugt die Feuchtigkeit direkt auf. Ein Trockenhandschuh hilft auch schwer zu erreichende Stellen, spielend leicht zu trocknen.

Um das Fell vom Verfilzen zu hindern, ist vor allem bei Rassen mit langem Fell ein regelmäßiger Schnitt notwendig. Auch dafür gibt es die passenden Hundepflegeprodukte:

Um Zecken schnell wie effizient zu entfernen, ist eine Zeckenzange ideal. Vermeiden Sie den Zeckenbefall mit einem hochwertigen Zeckenspray.

Die Pfoten und Krallen richtig pflegen

Möchten Sie die Hundepflege zu Hause durchführen, dann sind auch die Pfoten und Krallen ein Bereich, der zu beachten ist. Ein Krallenschneider darf da im Sortiment nicht fehlen. Hie ist es jedoch wichtig, sich ausreichend darüber zu informieren, wie und wann die Krallen zu schneiden sind.

Sind sie zu kurz, kann dies für das Tier ebenso unangenehm sein wie sehr lange Krallen. Im Zweifel lassen Sie sich von Ihrem Tierarzt oder einem Spezialisten für die Hundepflege zeigen, wie die Krallen korrekt geschnitten werden.

Um an den kalten Tagen im Winter die Pfoten vor eisigen Temperaturen zu schützen, können Sie einen Pfotenschutz verwenden. Es ist nicht für jedes Tier angenehm, diese zu tragen. Wenn Ihr Hund sich mit allen Vieren wehrt, zwingen Sie ihn nicht dazu, den Pfotenschutz dennoch zu tragen.

Hundepflege für die Gesundheit

Die Gesundheit des Tieres wird durch viele Faktoren bestimmt:

  • Ausreichend Bewegung
  • Ausgewogene Ernährung
  • Soziale Integration

Für die kleinen Unfälle zwischendurch, die von Kratzern bis hin zu Schnittwunden reichen können, ist ein Erste Hilfe Set unerlässlich. Wunden lassen sich schnell desinfizieren und wenn nötig, ist ein Verband schnell angelegt.

Möchten Sie alles für die Hundepflege kaufen, dann ist auch eine elastische Binde ein Utensil, das Ihnen gute Dienste leisten kann. Eine solche Binde lässt sich leicht anlegen und bleibt auch bei aktiven Tieren an Ort und Stelle.

Achtung

Wenn sich Ihr Hund schwer verletzt hat, unbedingt einen Tierarzt aufsuchen. Inkorrekte Behandlungen können zum Beispiel zu schweren Entzündungen führen. Darüber hinaus können innere Verletzungen unentdeckt bleiben.

Weitere Produkte für die Hundepflege umfassen:

  • Kauknochen für die Gebissreinigung
  • Ohrentropfen für die Reinigung
  • Augentropfen

Gebiss, Augen und Ohren regelmäßig betrachten, um mögliche Probleme frühzeitig zu entdecken.

Hundepflege bei Welpen – was ist zu beachten?

Eine richtige Hundepflege für Welpen gibt es nicht. Denn die Kleinen sind verspielt und neugierig – was es durchaus erschweren kann, die geplante Pflege durchzuführen. Am besten von Anfang an eine feste Routine in den Alltag einbringen. So können Sie Ihren Hund frühzeitig konditionieren.

Was er im Welpenalter als normal erlernt und akzeptiert, lässt sich auch in den späteren Jahren ohne Probleme durchführen. Eine gute Hundepflege ist sozusagen ein Teil der Welpenerziehung.

Verzichten Sie darauf, das Fell von Welpen übermäßig zu behandeln. Es benötigt nur sehr wenig Pflege. Das Ausspülen mit klarem Wasser ist in der Regel ausreichend. Um das Verknoten von langem Fell zu verhindern, auch hier auf ein Fellspray zurückgreifen.

Passende Hundepflege zu jeder Jahreszeit

Besonders an den heißen Tagen im Jahr, beginnt selbst der bestgepflegte Hund zu riechen. Hundebesitzer neigen dazu, dann das Fell zu schneiden und sogar die Unterwolle zu kürzen. Die Tiere benötigen im Sommer keinen Kurzhaarschnitt. Ganz im Gegenteil. Das Fell und insbesondere die Unterwolle bieten einen wichtigen Schutz gegen UV-Strahlen.

Ein dickes Fell verhindert es auch, dass Parasiten sich leicht auf der Haut festsetzen können. Es ist also nicht notwendig, dem Tier einen Sommerschnitt zu verpassen.

Im Winter darauf achten, den Hund nicht nass in die Kälte zu senden. Das ist unangenehm und kann das Immunsystem schwächen.

Die beste Hundepflege online kaufen

Bestellen Sie alle Produkte für Ihre Hundepflege bequem an einem Ort. Ob Sie auf der Suche nach einer Schere für die Hundepflege sind, oder einen Trockenmantel benötigen, unser Angebot ist umfassend. Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Seite. Sie erreichen uns telefonisch und via E-Mail. Wir freuen uns, von Ihnen und Ihrem Vierbeiner zu hören.